Schreinermeister/in mit eidg. höherer Fachprüfung

Schreinermeister/innen mit eidg. Diplom sind Unternehmerpersönlichkeiten und führen einen Betrieb unter den Aspekten Ganzheitlichkeit und Nachhaltigkeit. Sie meistern auch schwierige Situationen durch analytisches und lösungsorientiertes Vorgehen.

Übersicht


Ziele

Schreinermeister/innen sind Unternehmerpersönlichkeiten und führen ein Unternehmen unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten. Sie verantworten Marktauftritt und langfristige strategische Entwicklung. 


Diplom / Abschluss

Die eidg. Berufsprüfung als „Projektleiter/in Schreinerei“ bzw. als „Produktionsleiter/in Schreinerei“ wird durch die erfolgreich bestandenen Modulprüfungen „Aufträge bearbeiten“, „Projekte leiten“ bzw. „Produktion leiten“ sowie der eidg. Berufsprüfung erlangt.
Das eidg. Diplom als „Schreinermeister/in Schreinerei“ wird durch die erfolgreich bestandenen Modulprüfungen „Gestalten/Entwerfen“, „Unternehmen führen - Grundstufe“ und „Unternehmen führen - Aufbaustufe“ sowie der höheren. Fachprüfung erlangt.


Dauer

2 Semester Schreinermeisterlehrgang mit Beginn im Januar


Kosten

Die detaillierten Kosten und Rückvergütungen ZPK/MAEK entnehmen Sie der Ausschreibung.


Kursleitung / Referenten

Beer, Rolf

Modulare Weiterbildung Schreinerei


 
PDF

Ausschreibung
Informationen

PDF

Stundenplan
Stundenplan_SM2020

 
 
 

Weitere Informationen

Kursthemen

  • Personalmanagement und Verantwortung für die Ausbildung von Lernenden wahrnehmen
  • Mit Kunden, Lieferanten sowie Finanzinstituten kommunizieren und verhandeln
  • Den gesamten Betrieb leiten, dessen strategische Entwicklung analysieren und festlegen
  • Betriebswirtschaftliche Kontrolle ausüben
  • Aufträge akquirieren sowie Kalkulationen und Offerten erstellen
  • Marketing und Verkauf planen, koordinieren und umsetzen
  • Gestalterische Ideen für spezifische Kundenbedürfnisse entwickeln
  • In grösseren Unternehmen Teilbreiche als Geschäftsleitung führen

Zulassungen (Prüfungen)

Der Modulabschluss „Gestalten/Entwerfen“, „Unternehmen führen - Grundstufe“ und „Unternehmen führen - Aufbaustufe“ sind die Zulassungsbedingung zu eidg. Fachprüfung „Schreinermeister/in“.


Unterrichtsort

Berufs- und Weiterbildungszentrum Lyss


Kompetenznachweise / Prüfungen

Modulprüfungen

Fertigungspezialist/in (Stufe A)
Theorie "Ausbilden-Führen" und "Fertigen" 14.6.2019
praktische Prüfung "Fertigen" Kalenderwochen 26/27 2019 (ÜK BWZ Lyss)

Basisstufe B
Theorie "Aufträge bearbeiten" Januar 2021 in Nottwil

Produktion leiten (Stufe C2) Projekte leiten (Stufe C1)
Theorie "Produktion/Projekte leiten" Oktober 2021 in Nottwil

Schreinermeister/in
Modulprüfungen „Gestalten/Entwerfen“, „Unternehmen führen - Grundstufe“ 2022 „Unternehmen führen - Aufbaustufe“ 2023


Lehrmittel

• Sämtlichen Teilnehmenden steht ein modernes Informatiklabor mit persönlicher PC-Benutzung zur Verfügung. Die Informatiklabors am BWZ Lyss sind technisch topaktuell und mit den neusten Softwareprogrammen ausgerüstet.

• Ein eigener Laptop ist erforderlich. Es ist zwingend notwendig, dass den Teilnehmenden zur Hausaufgabenbearbeitung und Stoffvertiefung zu Hause eine EDV-Ausrüstung zur Verfügung steht. Während der Weiterbildungszeit am BWZ Lyss steht den Teilnehmenden ein BWZ Lyss Account, Microsoft 365 und 1TB Speicherplatz zur Verfügung. CAD und CNC Software wird kostenlos zur Verfügung gestellt!

• Für persönliche Utensilien wie Schreibzeug, Taschenrechner etc. sind die Teilnehmenden selber verantwortlich.

• Grundsätzlich werden Lernstoff, Lehrmittel und Arbeitsunterlagen in Form von Skripts abgegeben, welche bereits in den Kursgebühren enthalten sind. Einige Fachbücher sind in den Kurskosten nicht inbegriffen und werden den Kursteilnehmer/innen separat in Rechnung gestellt.

• Die Lehrmittelkosten sind in der Kostenübersicht ersichtlich.


Weiterführende Lehrgänge

 
 

Erweitern Sie Ihre Kompetenzen

Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch mit dem Lehrgangsleiter oder nehmen Sie an der nächsten Informationsveranstaltung teil.