Digitaler Unterricht

Gezielte Förderung von Medienkompetenz und Methodenvielfalt (Digitalisierung)

Der Umgang mit den digitalen Anforderungen zeigt, wie wichtig lebenslanges Lernen ist. Um sich den unzähligen Herausforderungen zu stellen, welche sich durch den rasch wachsenden digitalen Fortschritt ergeben, hat das BWZ Lyss vor einigen Jahren ein Pilotprojekt lanciert. Während zwei Jahren wurde sowohl eine Schreiner-, als auch eine Logistikerklasse digital unterrichtet. Die Schulleitung hat das Projekt durch Ifes, das institutionelle Kompetenzzentrum für externe Qualitätssicherung, evaluieren lassen. Mit Erfolg. Ab Sommer 2020 werden alle neuen Klassen sämtlicher Berufe mit Ausnahme der Floristinnen/Floristen digital geführt. Die Floristinnen/Floristen werden im Sommer 2021 folgen.

Dem Unterricht liegt ein pädagogisches IT-Konzept zu Grunde, welches darauf abzielt, die Lernenden u.a. im Bereich Medienkompetenz zu fördern. Diese gehört zu den Schlüsselqualifikationen der heutigen Arbeitnehmenden. Durch den erfahrenen Umgang mit verschiedensten Medien wird die Marktfähigkeit für das spätere Berufsleben erhöht und ein effizienterer Umgang mit den immer häufiger werdenden digitalisierten Arbeitsmethoden gewährleistet.

Nach dem BYOD-Prinzip («Bring your own device») bringen die Lernenden ihre eigenen Laptops, Tablets und Smartphones mit in die Schule und setzen diese vielfältig ein. Notizen erfassen sie in digitalen Notizbüchern, welche sie mit Fotos aus dem Unterricht ergänzen. Beamer, Visualizer und interaktive Screens ergänzen den Schulunterricht und sorgen für Abwechslung. Als Lehrmittel stehen den Lernenden Apps zur Verfügung, bei welchen die Texte mit ergänzenden Infos verlinkt sind. Nebst dem normalen Unterricht erarbeiten sich die Lernenden grundlegende IT-Kenntnisse wie Datenschutz, Urheberrecht und der sinnvolle Einsatz von elektronischen Geräten im Alltag. Damit die Methodenvielfalt dennoch erhalten bleibt, wurde das Papier nicht ganz aus dem Unterricht verbannt. Um zu lernen, in welchen Situationen welches Medium anzuwenden ist, haben auch Skizzenhefte und Schreibmaterial ihren festen Platz im Unterricht.

Eine Umfrage hat ergeben, dass knapp 90% der Lernenden vom digitalen Unterricht profitieren. Sie schätzen es, die Lehrmittel an einem zentralen Ort abgelegt zu haben und mit einem Laptop lernen zu können. Durch diese Art von Unterricht hat sich die Medienkompetenz erheblich verbessert, finden sowohl die Lehrbetriebe, als auch die Lehrerschaft.  

Während der Ausbildung können die Lernenden von unserer modernen Infrastruktur profitieren. Dazu erwarten wir, dass sie ab dem 1. Schultag ihr eigenes Laptop mitbringen, um auf Unterlagen zugreifen und Lernstoff erarbeiten zu können. Um die mitgebrachten Geräte nutzen zu können, müssen diese gewisse Anforderungen erfüllen. Dazu haben wir auf dieser Seite ein Dokument mit Geräteempfehlungen zu jedem Beruf hinterlegt.

Lernenden am BWZ Lyss steht während der ganzen Lehrzeit kostenlos eine Office 365 Umgebung zur Verfügung. Darin ist auch Office 2016 Pro Plus (Word, Excel, Powerpoint, Outlook etc) enthalten, welches auf dem eigenen Gerät installiert werden kann.

Bei Fragen können Sie sich gerne bei uns melden!

Egli, Urs

Pädagogischer Support

Beer, Rolf

Pädagogischer Support

Hauptlin, Felix

Technischer Support