Grundkompetenzen für angehende FaGe

Die Module «Grundkompetenzen für angehende Fachfrauen/Fachmänner Gesundheit» erleichtern erwachsenen Personen den Zugang zur Berufslehre respektive zu einem Berufsabschluss FaGe EFZ.

 
 

Hintergrund 

Im Gesundheitsbereich arbeiten erwachsene Personen mit viel Erfahrung aber ohne eidgenössischen Berufsabschluss. Sie haben die Möglichkeit, den Berufsabschluss FaGe EFZ nachzuholen. Dabei können mangelnde Kenntnisse in den Grundkompetenzen Deutsch, Mathematik oder Informatik im Wege stehen. 

Zweck 

Das Angebot erleichtert Personen mit Lücken im Deutsch (Lesen, Schreiben, mündlicher Ausdruck) oder in Mathematik und Informatik den Einstieg in eine reguläre oder verkürzte Lehre. Ebenfalls möglich ist bei geeigneter Ausgangslage der Anschluss an ein Validierungsverfahren oder in einen Lehrabschluss nach Artikel 32 BBV. 

Aufbau und Dauer 

Das Angebot umfasst zwei Module: Ein Modul Deutsch und ein Modul Mathematik/Informatik. Beide Module beinhalten eine wöchentliche Doppellektion. Sie dauern 19 Wochen. Die beiden Module finden nacheinander am gleichen Halbtag statt. Der gleichzeitige Besuch des Jahreskurses allgemeinbildender Unterricht für Erwachsene ist gut möglich (ABU–E an der BFF). 

Ziel

Modul Deutsch: Erwerb ausreichender Deutschkenntnisse für den Einstieg in die Lehre (Niveau B2) und die Anwendung im beruflichen Arbeitsfeld. Modul Mathematik/Informatik: Erwerb grundlegender mathematischer Kenntnisse für die Arbeit im Gesundheitswesen sowie im Umgang mit dem Computer/Tablet und Office-Programmen.

Kursabschluss

Die Teilnehmenden erhalten zum Kursende ein Kurszeugnis. Es enthält pro Modul einen Präsenznachweis sowie eine Leistungsbeurteilung (Deutsch: Sprachstand gemäss GER; Mathematik/Informatik: ganze oder halbe Note von 6 bis 1).