Fertigungsspezialist/in VSSM/FRECEM

Fertigungsspezialisten sind dem Produktionsleiter unterstellt und im Bank- bzw. Maschinenraum für die Ausführung sowie die Instandhaltung der Betriebsmittel zuständig. Sie verfügen über gute Kenntnisse in Fertigung und Produktionsmitteln, sind die Sicherheitsbeauftragten und können Lernende betreuen. Im Umgang mit Mitarbeitern agieren sie kompetent.

Inhalt

Das berufsbegleitende Weiterbildungskonzept der Kaderausbildung August 2017 – Juli 2018 Fertigungsspezialist/in VSSM / FRECEM. (Ersetzt die frühere Weiterbildungsstufe "Maschinist/in VSSM").

Kursthemen

Erste Diplomstufe im Bildungssystem Stufe A. Im Produktionsprozess treffen sie auftragsbezogene Entscheidungen. Durch den praktischen Unterricht kommen Betrieb und Teilnehmer zu  sofort umsetzbarem Nutzen.  

Ziele

Die Teilnehmenden erhalten nach erfolgreichem Absolvieren des Qualifikationsverfahrens das Diplom «Fertigungsspezialist VSSM/FRECEM».   Der Abschluss gilt als Basisstufe für die Weiterbildungsstufen der eidg. Berufsprüfungen und der Höheren Berufsprüfung.

Voraussetzungen

Eidg. Fähigkeitszeugnis Schreiner

Zielpublikum

Schreiner mit eidg. Fähigkeitszeugnis, welche ihre berufliche Stellung schrittweise stärken und den ersten Schritt in Richtung einer Kaderposition mit eidg. Diplom unternehmen wollen.

Kursleitung / Referenten

Dauer

2 Semester mit Beginn August 2017

Kosten

Entnehmen Sie die Lehrgangskosten und die Rückvergütungen ZPK/MAEK der Ausschreibung

Ort

Berufs- und Weiterbildungszentrum Lyss

Kompetenznachweise / Prüfungen

Modulprüfung Theorie: 15.06.2018 in Nottwil
Modulprüfung Praxis: Kalenderwochen 26/27 2018

Diplom / Abschluss

Das Verbandsdiplom "Fertigungsspezialist VSSM/FRECEM" wird durch die erfolgreich bestandenen Modulprüfungen "Ausbilden/Führen" und "Fertigen" erlangt.

Diese zentrale Abschlussprüfung VSSM/FRECEM findet separat statt (Juni/Juli 2018).

Nach erfolgreichem absolvieren des Qualifikationsverfahrens erhalten Sie das Diplom „Fertigungsspezialist/in VSSM/FRECEM“ und sind damit berechtigt, zur nächsten Weiterbildungsstufe aufzusteigen.

Der Lehrgang „Fertigungsspezialist VSSM/FRECEM“ bildet die Vorstufe der Lehrgänge auf Stufe B/C „Schreiner/in-Projektleiter/in mit eidg. Berufsprüfung“ oder „Schreiner/in-Produktionsleiter/in mit eidg. Berufsprüfung“ sowie der Lehrgänge auf Stufe D „Schreiner-meister/in mit eidg. Höherer Fachprüfung“ bzw. Dipl. Techniker/in HF Holztechnik (HF Bürgenstock).

Lehrmittel

• Sämtlichen Teilnehmenden steht ein modernes Informatiklabor mit persönlicher PC-Benutzung zur Verfügung. Die Informatiklabors am BWZ Lyss sind technisch topaktuell und mit den neusten Softwareprogrammen ausgerüstet.

• Eine eigene mobile EDV-Ausrüstung (Laptop, Drucker, Software) ist von Vorteil aber für den Lehrgang zum Fertigungsspezialist nicht obligatorisch. Es ist aber zwingend notwendig, dass den Teilnehmenden zur Hausaufgabenbearbeitung und Stoffvertiefung zu Hause eine EDV-Ausrüstung zur Verfügung steht (Office-Programme wie Word, Excel etc.), welche selbständig zu installieren und zu warten ist. Für die weiterführende Ausbildung auf die nachfolgenden Stufen B, C und D ist eine mobile EDV-Ausrüstung zwingend.

• Für persönliche Utensilien wie Schreibzeug, Taschenrechner etc. sind die Teilnehmenden selber verantwortlich.

• Grundsätzlich werden Lernstoff, Lehrmittel und Arbeitsunterlagen in Form von Skripts abgegeben, welche bereits in den Kursgebühren enthalten sind.

Durchführung

Aufteilung pro Semester:

5 Unterrichtslektionen 10 bis 15 Abende (Dienstag oder Donnerstag)

10 Unterrichtslektionen 10 bis 12 Freitage

10 Unterrichtslektionen 4 - 5 Samstag

Besonderes

Klassengrösse: 16 - 22 Teilnehmer. Je nach Anzahl Teilnehmer wird die Stufe A doppelt geführt