Fachfrau / Fachmann Gesundheit EFZ

Fachangestellte Gesundheit

Die Fachfrau/der Fachmann Gesundheit pflegt und betreut Klientinnen und Klienten in Institutionen des Gesundheits- und Sozialwesens im stationären wie ambulanten Bereich

Fachfrau / Fachmann Gesundheit EFZ

3-jährige berufliche Grundbildung mit eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ)

Fachfrau / Fachmann Gesundheit pflegen, betreuen und begleiten Menschen, die auf professionelle Hilfe angewiesen sind, weil sie krank oder pflegebedürftig sind. Sie unterstützen den Alltag dieser Personen in Institutionen des Gesundheits- und Sozialwesens.

Keine Einträge vorhanden

Lehrplan

 

Fachfrau / Fachmann Gesundheit (verkürzte Ausbildung) EFZ

Die berufliche Grundbildung kann um einen Drittel verkürzt werden für Lernende, die das 22. Altersjahr vollendet haben und mindestens zwei Jahre im Gesundheits- und Sozialwesen mit einem Beschäftigungsgrad von 50% oder mehr gearbeitet haben.

Jahresplanung/Termine

 

Berufsbild
Sie/Er führt in diesem Rahmen auch medizinaltechnische Verrichtungen aus. FaGe unterstützten das körperliche, soziale und psychische Wohlbefinden von Personen jeden Alters in deren Umfeld und gestaltet mit ihnen den Alltag. FaGe erbringen administrative und logistische Dienstleistungen und stellt die Schnittstellen zu den verschiedenen Dienstleistungsbereichen sicher. FaGe gestalten und pflegt in ihrem/seinem Berufs- alltag eine respektvolle berufliche Beziehung zu den Klientinnen und Klienten und richtet ihr/sein Handeln an deren Bedürfnissen aus. Sie/er respektiert die Klientinnen und Klienten als Individuen mit ihren spezifischen Wertesystemen. FaGe erbringen die Leistungen im Rahmen ih- rer/seiner erworbenen Kompetenzen, der rechtlichen Rahmenbedingungen und der betrieblichen Regelungen selbstständig.

Dauer und Beginn
Die berufliche Grundbildung dauert drei Jahre. Der Beginn der beruflichen Grundbildung richtet sich nach dem Schuljahr der zuständigen Berufsfachschule. Ein Jahr der beruflichen Grundbildung kann Lernenden angerechnet werden, die: das 22. Altersjahr vollendet haben und über eine mindestens zweijährige Praxis in Form einer Anstellung von mindestens 60 Prozent im Berufsfeld Pflege und Betreuung verfügen. Diese Anrechnung betrifft alle drei Lernorte und wird im Bildungsplan umschrieben.

Ziele und Anforderungen

Kompetenzen
Die Ziele und Anforderungen der beruflichen Grundbildung werden im Kompetenzenprofil beschrieben. Das Kompetenzenprofil gilt für alle Lernorte. Der Aufbau der Kompetenzen, die Vermittlung und der Erwerb der Ressourcen an den drei Lernorten sind im Bildungsplan festgelegt.

Kompetenzenprofil
Das Kompetenzenprofil umfasst 14 Bereiche, in welchen die Kompetenzen ausgeübt werden. Diese sind mit den entsprechenden Situationen und Ressourcen im Bildungsplan beschrieben. Ausrichtung des beruflichen Handelns an den Klientinnen und Klienten, den Personen in deren Beziehungsumfeld und dem sozialen und kulturellen Kontext, Hygiene und Sicherheit, Pflege und Betreuung sowie medizinaltechnische Verrichtungen.

Weiterführende Kurse