Digitalisierungsevent vom 29.08.18

30.08.2018

Wie desinfiziert man ein Tablet?

«Digitalisierung im Gesundheitswesen» unter diesem Titel lud das BWZ Lyss am 27.8.2018 zu einem Fachanlass ein und die Gäste kamen in Scharen. Bereits vor den Sommerferien war der Anlass ausgebucht. Von der Möglichkeit, selber in eine digitale Erlebniswelt einzutauchen, machten viele Gebrauch. So schwärmte etwa Uwe Jocham vom Flug in der virtual reality über New York und mancher Gast stieg fasziniert aus dem Elektromobil von enuu.

Empfangen wurden die Gäste von Stiftungsrätin, Margrit Junker, zuerst als Roboter und dann live.

Nach den Grussworten aus der Region durch Andreas Hegg und Rudolf Eicher folgte eine unangekündigte Überraschung: Schülerinnen und Schüler des BWZ Lyss zeigten unter der Leitung des Rektors Bernhard Beutler auf, wie sich die Schule in den letzten Jahren gewandelt hat. Als Zeitzeuge trat Hannes Gasser, ehemaliger Schulmeister, auf und erzählte wie es früher in alten Schulstuben zu und her ging.

Zu der Digitalisierung im Gesundheitswesen oder ganz konkret im Inselspital referierte Herr Prof. Dr. Thierry Carrel. Er zeigte illustrativ auf, welches die notwendigen technischen Voraussetzungen sind, damit Digitalisierung gelingt und wie die Medizin der Zukunft aussehen könnte. Dabei stellen sich natürlich auch ganz banale Fragen wie z.B.: «Wie desinfiziert man ein Tablet?».

Das Highlight des Abends war unbestritten die hochkarätige Diskussionsrunde. Herr Bernhard Beutler fühlte den Gästen auf den Zahn und wollte genau wissen, wie es um die Digitalisierung steht. Mit

Beatrice Simon und Pierre Alain Schnegg waren zwei Regierungsräte vertreten, die offen und ehrlich darlegten, wie Digitalisierung beim Kanton Bern aussieht und welches aus ihrer Sicht Chancen und Herausforderungen sind. Herr Uwe Jocham, Direktionspräsident der Insel Gruppe, trat wie immer souverän auf und überzeugte mit der Darlegung von Aspekten der Digitalisierungsstrategie der Insel

Gruppe. Samsung Schweiz darf als Unternehmen als digitaler Leader gelten. Besonders betonte Herr Martin Kathriner, Head of Corporate Affairs bei Samsung Schweiz, dass es nicht genüge, ein Tablet in ein Schulzimmer zu stellen, sondern dass die Aneignung der entsprechenden Medienkompetenz zentral sei. Last but not least kamen die quasi direkt Betroffenen zu Wort. Schülerinnen des BWZ Lyss berichteten, wie sie das digitale Lernen empfinden und Frau Pia Heyder, Lehrperson am BWZ Lyss, schilderte eindrücklich ihren Weg zum digitalen Unterricht. Urs Egli, Projektleiter der Digitalisierung am BWZ Lyss betonte, dass es v.a. darum gehe, die Medienkompetenz der Lehrpersonen und Lernenden zu stärken.

Den Abend liess man beim ganz klassischen, analogen Apéro ausklingen.

Mit dem Anlass ist es dem BWZ Lyss gelungen, die Gäste zum Nachdenken über die Rolle der Digitalisierung in Gesundheitsberufen, kaufmännischen und gewerblichen Berufen anzuregen oder um es in den Worten von Margrit Junker zu sagen: «Wir wollten unsere Gäste mit dem Anlass Digitalisierung im Gesundheitswesen inspirieren und neugierig machen. So wie sie es gewohnt sind vom BWZ Lyss.»

Event
Event